15 Aug2016

Fehler sind Lernerfahrungen

"Irrend lernt man."

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

Das Gute im Schlechten. Gibt es das? Pessimisten würden sicherlich mit "Nein" antworten, obwohl zahlreiche Beispiele das Gegenteil bezeugen. Nehmen wir nur Thomas A. Edison:

Der berühmte Erfinder brauchte unzählige Versuche, um die elektrische Glühbirne zu entwickeln. Als ihn nach fast 10.000 Fehlschlägen ein Freund auf seine Misserfolge ansprach, sagte er: "Ich bin nicht entmutigt, weil jeder als falsch verworfene Versuch ein weiterer Schritt vorwärts ist."

Das heißt: Fehler sind alles andere als negativ, sie machen Erfolge erst möglich. Sie zeigen uns, ob wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben oder ob wir besser korrigieren. Rückschläge bieten Anstoß für Optimierungen und Verbesserungen. Und genau die führen dann zum angestrebten Ziel.

Edisons Verdienste auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik sind in die Geschichte eingegangen, an seine Misserfolge und Fehler denke heute niemand mehr. 

Quelle: OPTIMISMUS, die magische Stunde von Jörg Lohr